Wie behebt man bei Updates in WordPress den Fehler: Maximum Execution Time Exceeded

Diesen WordPress Fehler hatte ich in letzter Zeit bei meinen selbst gehosteten Webseiten und es ist recht nervig immer wieder gegen diese Wand zu fahren. Nach einiger Recherche in diversen Foren und BBs sind m.E. 3 Lösungen praktikabe, um diesen Fehler zu umgehen, oder gar ganz zu vermeiden.


[vc_row][vc_column][vc_column_text]

WordPress Fehler „Maximum Execution Time Exceeded“ umgehen.

[/vc_column_text][vc_column_text]In letzter Zeit kam es bei meinen selbstgehosteten WordPress-Webseiten immer wieder vor, dass beim Aktualisieren einzelner Plugins der folgende Fehlerhinweis kam[/vc_column_text][dt_gap height=“48″][vc_single_image image=“396″ border_color=“grey“ img_link_target=“_self“ img_size=“full“ alignment=“right“][dt_gap height=“48″][dt_fancy_title title=“Warum tritt dieser Fehler auf?“ title_align=“left“ title_size=“h4″ title_color=“accent“ separator_style=“double“ el_width=“100%“ title_bg=“disabled“ separator_color=“default“][dt_gap height=“24″][vc_column_text]Wordpress ist hauptsächlich in PHP geschrieben und verlangt daher eine gewisse Riskikobregrenzung, um eine Webseite abzusichern.

Eine Einstellung hierfür ist die grundsätzliche Zeiteinstellung, wie lang ein PHPscript laufen darf. Defaultseitig ist diese Zeit auf meinem Hetzner-Server auf 300000 Millisekunden (5 Minuten) eingestellt – einige Provider stellen diese Zeiten etwas enger, während andere hier eine längere Laufzeit erlauben.

Wenn diese maximal erlaubte Zeit (maximum execution time) erreicht ist, kommt dieser Laufzeitfehler.[/vc_column_text][dt_gap height=“24″][dt_fancy_title title=“Behebung des Timed Out Fehlers“ title_align=“left“ title_size=“h4″ title_color=“accent“ el_width=“100%“ title_bg=“disabled“ separator_color=“default“ separator_style=“double“][dt_gap height=“24″][vc_column_text]Neben der serverseitigen Problemlösung gibt es noch weitere Methoden, um für eine WordPress-Installation das Timeout zu erhöhen.[/vc_column_text][dt_gap height=“24″][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/1″][dt_fancy_title title=“1. Methode: Manipulation an der .htaccess Datei“ title_align=“left“ title_size=“h5″ title_color=“accent“ title_bg=“disabled“ separator_color=“default“ el_width=“100%“][dt_gap height=“24″][vc_column_text]Einfach mit einem FTP-Programm in das Verzeichnis auf dem Webserver wechseln, in dem die WordPress-Installation liegt (zu erkennen an den drei Ordnern „wp-admin“, „wp-content“ und „wp-includes“).

Dort die .htaccess – Datei mit einem Text-Editor öffnen und folgende Zeile am Anfang einfügen.

[dt_code]php_value max_execution_time 600 [/dt_code]

Dies setzt das timeout hoch auf 600 Sekunden (10 Minuten).[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][dt_gap height=“24″][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/1″][dt_fancy_title title=“2. Methode: wp-config.php modifizieren“ title_align=“left“ title_size=“h5″ title_color=“accent“ title_bg=“disabled“ separator_color=“default“ el_width=“100%“][dt_gap height=“24″][vc_column_text]in der wp-config.php – Datei im WordPress-Installationsverzeichnis folgende Zeile einfügen

[dt_code]set_time_limit(‚600‘);[/dt_code]

Die Angaben erfolgen in Sekunden (600= 10Minuten).
Diese Änderung in der wp-config.php muss vor der Zeile

[dt_code]/* That’s all, stop editing! Happy blogging. */[/dt_code]

erfolgen[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][dt_gap height=“24″][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/1″][dt_fancy_title title=“3. Methode: Einsatz eines PLUGINS“ title_align=“left“ title_size=“h5″ title_color=“accent“ title_bg=“disabled“ separator_color=“default“ el_width=“100%“][dt_gap height=“24″][vc_column_text]Falls man selber weder die .htaccess – noch die wp-config.php – Datei verändern möchte, gibt es ein Plugin „WP Maximum Execution Time Exceeded„.

Einfach installieren, aktivieren und los geht’s. Dieses Plugin hat im Backend keinen eigenen Admin-Bereich.

Nach Aktivierung schreibt es in die .htacess – möchte man das wieder rückgängig machen, einfach das Plugin wieder deaktivieren und deinstallieren.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][dt_gap height=“24″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][dt_fancy_title title=“Nichts davon funktioniert?“ title_align=“left“ title_size=“h4″ title_color=“accent“ separator_style=“double“ el_width=“100%“ title_bg=“disabled“ separator_color=“default“][dt_gap height=“24″][vc_column_text css_animation=“appear“]Wenn das alles nicht funktionieren sollte, dann hat man keine Wahl und es bleibt leider nur als [dt_highlight color=“#214D7B“]4. Lösung[/dt_highlight] die Grundeinstellung des Servers zu ändern.[/vc_column_text][dt_gap height=“96″][/vc_column][/vc_row]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.